Feb. 1872 Vortrag im Gewerbeverein über "Banken allgemein" und insbesondere über "Volksbanken nach Schulze-Delitzschem System" mit Anregung zur Gründung einer Volksbank in Bad Bergzabern
08.04.1872 Gründerversammlung der Volksbank Bad Bergzabern
18.04.1872 Erste Generalversammlung mit Wahlen zum Vorstand: Friedrich Wilhelm Kessler
28.06.1872 Eintragung ins Genossenschaftsregister
01.07.1872 Aufnahme des Geschäftsbetriebs
06.12.1877 außerordentliche Generalversammlung mit Beschluss zur Aufnahme des Einlagengeschäftes
01.01.1878 Aufnahme des Einlagegeschäftes
01.03.1901 Erwerb und Inbetriebnahme des ersten eigenen Bankgebäudes an der noch heute gültigen Adresse, Kurtalstraße 2.  
01.09.1939 Mit Beginn des 2. Weltkrieges Evakuierung der Bank nach Forchheim (Oberfranken)
10.04.1940 Rückkehr von Forchheim nach Edenkoben bis Juli 1940
20.06.1948 Währungsreform
1957 Eröffnung einer Geldwechselstube in Schweigen
02.07.1962 Eröffnung der Stadtgeschäftsstelle "Am Schloss"
01.04.1967 Aufhebung der Zinsverordnung - Konditionswettbewerb
01.10.1967 Eröffnung der Geschäftsstelle Klingenmünster
30.10.1968 Eröffnung des Autoschalters am Woodbachweg
15.04.1972 Feier: 100 Jahre Bad Bergzaberner Volksbank
11.06.1979 Gründung der Volksbank Annweiler als Zweigniederlassung
11./19.04.1986 Die beiden Generalversammlungen beschließen die 1. Fusion in der Geschichte der Bad Bergzaberner Volksbank mit der Raiffeisenbank Bad Bergzabern
26.05.1986 Mit der Einweihung des neuen Bankgebäudes am Schloss in Bad Bergzabern erfolgt der Umzug der Geschäftsstelle in großzügige neue Räumlichkeiten.
18.11.1988 Namensänderung in Volksbank eG, Bad Bergzabern
26.10.1994 Grundsteinlegung zum Neubau der Hauptstelle in Bad Bergzabern
19.01.1996 Einweihung des ersten Bauabschnittes des Neubaus der Hauptstelle in Bad Bergzabern, östlich vom bisherigen Hauptgebäude Kurtalstraße 2
28.06.1996 Fusion mit der Raiffeisenbank Kapellen-Drusweiler
1997 Zur Feier des 125-jährigen Jubiläums gründet die Volksbank eine Stiftung und stattet sie mit einem Kapitalstock von 100.000,- DM aus. Heute verfügt die Stiftung der VR Bank Südliche Weinstraße eG über einen Kapitalstock von 1 Mio. EUR. Aus den Erträgen der Stiftung werden gemeinnützige Projekte und Institutionen im Geschäftsgebiet der Bank gefördert.
1999 Inbetriebnahme des zweiten Bauabschnittes der Hauptstelle
26.07.2002 Fusion mit der Raiffeisenbank Südliche Weinstraße eG, Billigheim-Ingenheim mit Namensänderung zur heutigen VR Bank Südliche Weinstraße eG.
15.01.2003 Einweihung des neuen Bankgebäudes in Annweiler, Am Messplatz 16
April 2012 140 Jahre VR Bank Südliche Weinstraße