Ausbildungsbeginn 2016

Bereits im Juni trafen wir uns in Busenberg zum traditionellen Azubi-Grillen. Das Treffen bot uns die Möglichkeit, die Azubis der älteren Jahrgänge kennenzulernen. Wir verstanden uns sofort gut und hatten viel Spaß an dem Abend. Bei dieser Gelegenheit konnten wir auch bereits erste Informationen zum Thema Ausbildung austauschen und konnten daraufhin den Ausbildungsbeginn kaum abwarten.

Am 01.08. war es dann soweit. Unser erster Tag der Ausbildung – mit Spannung erwartet.

In der Hauptstelle in Bad Bergzabern erwartete uns bereits unser Ausbildungsleiter Stephan Alrich. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde und der Begüßung durch den Vorstand, wurde uns gleich zu Beginn ein Einblick in alle Abteilungen ermöglicht. So hatten wir die Möglichkeit einen ersten spannenden Eindruck von unserer Bank zu bekommen. Dafür marschierten wir durchs ganze Haus und stellten uns bei den Mitarbeitern vor.

Nach einer erholsamen Mittagspause, bei der es etwas leckeres zum Essen gab, wurde uns die Entstehungsgeschichte der VR Bank Südliche Weinstraße eG noch etwas näher gebracht. Anschließend überraschte uns Herr Alrich mit einem Fotoshooting auf der Burg Landeck.

Am Morgen unseres zweiten Tages ging es mit den Kurierfahrern in zwei kleinen Gruppen zu einigen Zweigstellen, damit wir uns einen Überblick über die Filialen verschaffen konnten. Wieder in der Hauptstelle angekommen wurden wir über alles Wissenswerte zu den Betriebsvereinbarungen sowie zum Thema Bankgeheimnis von Frau Heinrich aufgeklärt.

Am Nachmittag kamen die Azubis aus dem Jahrgang 15 zu uns, um mit uns eine Patenschaft abzuschließen, damit wir auch immer einen guten Ansprechpartner auf Augenhöhe haben.

Herr Reither, bei uns im Haus zuständig für Internet und Facebook, überraschte uns dann mit einigen persönlichen Facebook-Fakten von jedem von uns, um deutlich zu machen, wie viele Informationen man über eine Person im Internet doch so finden kann. Zum Schluss erarbeiteten wir zusammen, welche Rechte und Pflichten man als Auszubildender in der Bank hat.

Tag 3 unserer Einführungstage begann, wie an unserem zweiten Tag, mit einer Kurierfahrt. Als wir wieder im Haus waren, besuchte uns Herr Strassner, um uns über die Begriffe Geldwäsche und Compliance aufzuklären.

Am Nachmittag bekamen wir dann unsere eigenen Benutzerdaten, um am folgenden Tag endlich in der Praxis loslegen zu können. Gegen Ende des dritten Tages besuchten uns noch einmal die Azubis vom Jahrgang 15. Wir konnten uns mit Ihnen nochmal ausführlich austauschen.

Als Abschluss durfte jeder von uns in einer gemütlichen Schlussrunde noch einmal ein Resumee unserer ersten Tage in der VR Bank aufzeigen.

Jetzt kann es endlich losgehen!