Börsenspiel der Realschule plus Bad Bergzabern

Praxisnaher Wirtschaftskundeunterricht mit VR Bank SÜW

Teilnehmer des Börsenspiels bei ihrem Besuch der Frankfurter Wertpapier-Börse

Insgesamt 40 Schülerinnen und Schüler der Klassen 10 der Realschule plus Bad Bergzabern haben hautnah die Börsenatmosphäre der letzten Monate erleben können. Insgesamt 8 Schülergruppen sowie eine Gruppe bestehend aus den Auszubildenden des 2. Lehrjahres der VR Bank SÜW haben beim Börsenspiel zwei Monate mit eigenem Kapital gewirtschaftet und spekuliert.

Mit einem fiktiven Spielkapital von 25.000 Euro wurden die Spielteams der Arbeitsgruppe Wirtschafts- und Sozialkunde unter Betreuung des Fachlehrers Peter Sturm ausgestattet, um sich einmal wöchentlich im Rahmen des Unterrichtes Kenntnisse der wirtschaftlichen und politischen Einflussfaktoren auf die nationalen und internationalen Güter- und Kapitalmärkte anzueignen.

In der Spielzeit von Ende Januar bis Anfang April konnten die Spielgruppen mit fachkundiger Unterstützung durch Marco Leiser und Markus Heid von der VR Bank SÜW erfahren, dass man an der Börse zwar schnell Gewinne erzielen kann, aber auch dass es sich mit Verlusten nicht anders verhält.

Der Sieg ging dieses Jahr an die Spielgruppe „Moor´s Girls“, bestehend aus Laura Hemken (Dörrenbach), Vanessa Immel (Schweigen-Rechtenbach), Alexander Moor (Bad Bergzabern), Ina Schestakow (Dörrenbach) und Johanna Schulz (Bad Bergzabern).

Der Lohn der  Mühe sich in die Börsenweisheiten einzuarbeiten: Die VR Bank SÜW überreichte den Klassen zum Ende des Börsenspiels insgesamt € 500,00 für die Klassenkasse.

Zur Abrundung lud die VR Bank SÜW die Teilnehmer zu einem Besuch der Frankfurter Wertpapierbörse ein. Hier konnten die Schülerinnen und Schüler Hintergrundinformationen zur Frankfurter Wertpapierbörse aus erster Hand erfahren und von der Besucherterrasse einen Blick aufs Parkett des Handelssaals erhaschen. Den Abschluss dieses ereignisreichen Tages krönte der Ausblick vom Main-Towers auf die Skyline von „Mainhatten“.